PD Dr. Reinhold Kafka Ritsch

Leiter AG Colon/Rektum/Anus

Univ. Klinik. f. Visceral-, Transplantations- u. Thoraxchirurgie
Department Operative Medizin
Med. Univ. Innsbruck

Anichstr. 35
6020 Innsbruck

Tel. +43 512 504
Email: Reinhold.Kafka-Ritsch@tirol-kliniken.at


Geburtsdatum: 8.2.1963 in Innsbruck
Staatsangehörigkeit: österreichisch
Familienstand: verheiratet, 3 Kinder

Beruflicher Werdegang:

03/2011 geschäftsführender Oberarzt
07/2005 Additivfacharzt für Viszeralchirurgie
2004 Stationsführender Oberarzt
05/2000 Facharzt für Chirurgie
08/95– 05/2000 Assistenzarzt an der Universitätsklinik für Chirurgie
10/92 – 05/95 Entwicklungshilfeeinsatz als praktischer Arzt in El Salvador
Primary Health Care Projekt für zurückgekehrte Bürgerkriegsflüchtlinge
Ausbildung und Betreuung von “ Barfußmedizinern “
02/92 – 09/92 Praxisvertretungen und Mitarbeit AIDS-Hilfe Innsbruck
1990 – 1992 Komplettierung Turnusarztausbildung am LKI
1989 – 1990 Turnusarzt am Hospital Oscar Danilo in Leon, Nicaragua

Berufliches Engagement Innerbetrieblich

2009 – laufend Arzneimittelbeirat – Arbeitsgruppe Antimykotika
2007 – laufend Antibiotikabeauftragter (ABS –Stewardship)
2006 – laufend Poolratsvorsitzender
2005 – laufend Mitglied Ernährungsbeirat der Universitätsklinik Innsbruck

Berufliches Engagement Extern:

2012 – laufend Arbeitsgruppenleiter kolorektale Chirurgie ACO/ASSO
2011 – laufend Mitglied: ABThera™ Advisory Panel
European open abdomen expert panel
2009 – laufend Tiroler Arbeitskreis Onkologie – TAKO
Erstellung der Leitlinien Behandlung kolorektales Karzinom

Berufsausbildung und schulischer Werdegang

07/2005 Additivfach Viszeralchirurgie
05/2000 Facharzt für Chirurgie
02/1992 Erlangung des Ius practicandi als Praktischer Arzt
1987/88 Hochschullehrgang Community Health
10/1987 Promotion zum Dr.med.univ.
WS 1981 – SS 87 Doktoratsstudium der Humanmedizin, Universität Innsbruck
1973 – 1981 Akademisches Gymnasium Innsbruck(Thomas Gruenberger)

Klinische Schwerpunkte

  • Chirurgische Onkologie des Gastrointestinaltrakts, kolorektale Chirurgie
  • Minimal invasive onkologische Chirurgie des Verdauungstraktes
  • Chirurgische Behandlung von peritonealen Malignomen (HIPEC)
  • Abdominelle Sepsis und abdominelle Vakuumtherapie
  • Rationale Antibiotikatherapie

Forschungsschwerpunkte:

  • Abdominelle Sepsis und abdominelle Vakuumtherapie
  • Fast Track Surgery – optimale perioperative Behandlung
  • Minimalinvasive onkologische Chirurgie und Lebensqualität

Mitgliedschaften:

  • Österreichische Gesellschaft für Chirurgie (ÖGC)
  • Österreichische Gesellschaft für Chirurgische Onkologie (ACO/ASSO)
  • Österreichische Gesellschaft für Koloproktologie
  • Arbeitsgemeinschaft für Minimal Invasive Chirurgie (AMIC)
  • Tiroler Arbeitskreis für Onkologie (TAKO)
  • Surgical Infection Society Europe
  • Reviewer: European Surgery