Univ. Prof. Dr. Etienne WENZL

Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie
Stv. Leiter Klinische Abteilung für Allgemeinchirurgie
Universitätsklinik für Chirurgie

Währinger Gürtel 18-20
A-1090 Wien
Tel. +43/1/40400-5621
Fax. +43/1/40400-6806
e-mail: etienne.wenzl@akh-wien.ac.at


LEBENSLAUF

  • Geboren am 28. November 1951

SCHULBILDUNG

  • 1958-1962 Volksschule.
  • 1962-1970 Humanistisches Gymnasium, Wien
  • 1970-1971 Studium der Elektrischen Energietechnik, Technische Universität Wien.
  • 1971-1978 Medizinstudium, Universität Wien.
  • 1974-1977 Demonstrator am Institut für Angewandte Anatomie.

POSTGRADUELLE AUSBILDUNG

  • 1978 -1979 Präsenzdienst, (November 1978-August 1978: Interne Abteilung, Heeresspital Wien).
  • 1979 September-1979 Oktober Pathologisch- bakteriologisches Institut , Krankenanstalt Rudolfstiftung, Wien
  • 1979 Eintritt an der I. Chirurgischen Universitätsklinik, Wien (Vorstand: Prof. Dr. A. Fritsch).

Ausbildung im Rahmen der Rotation

  • 1980 September-1981 September I. Universitätsklinik für Unfallchirugie, Wien
  • 1982 Oktober-1983 Februar Herzchirurgie (II. Chirurgische Universitätsklinik, Wien)
  • 1983 März-1983 September Experimentelle Chirurgie
  • 1984 März-1984 September Anesthäsiologie und Intensivmedizin.
    Mehrfach Vertretungstätigkeit in verschiedenen Spitälern.
  • 12. Februar 1987 Facharzt für Chirurgie
  • 1988 -1989 Forschungsaufenthalt an der University of California, Berkeley USA, (Department of Physiology and Anatomy / Department of Cellular and Developmental Biology, Molecular Biology)
  • 11 November 1991 Verleihung der Venia docendi für das Fach Chirurgie.
  • 1991 Leiter der Arbeitsgruppe Ösophagus-Magen an der Klinik
  • 1992 Leiter des Chirurgisch-Gastrointestinalen Forschungslabors der Klinik.
  • 1. März 1993 Additivfach für Gefäßchirurgie.
  • 1994 Stellvertretender Leiter der Klinischen Abteilung für Allgemeinchirurgie der Universitätsklinik für Chirurgie, Wien
  • 1995 Oktober-1996 Mai Supplierende Leitung der Klinischen Abteilung für Allgemeinchirurgie der Universitätsklinik für Chirurgie, Wien

WISSENSCHAFTLICHE AKTIVITÄTEN

mehr als 90 Originalarbeiten

  • 12 Buchbeiträge
  • über 200 abstracts etc.
  • Vorlesungen, Praktika und Prüfungstätigkeit im Rahmen des universitären Lehrbetriebes..
  • Vorlesungen in Postgraduellen Kursen
  • Lehrtätigkeit im Rahmen der Ausbildung im Pflegedienst.
  • Reviewtätigkeiten in verschiedenen wissenschaftlichen Journalen
  • 1998 Leiter der Arbeitsgruppe Ösophagus der Arbeitsgemeinschaft Chirurgische Onkologie.

WISSENSCHAFTLICHES HAUPTINTERESSE

  • Ösophaguskarzinom
  • benigen Erkrankungen des Ösoiphagus
  • benigne und maligne Magenkrankheiten
  • dipositaschirurgie
  • Pathophysiologie des Gastrointestinaltraktes

MITGLIEDSCHAFTEN IN WISSENSCHAFTLICHEN GESELLSCHAFTEN

  • Österreichische Gesellschaft für Chirurgie
  • Arbeitsgemeinschaft für Minimal Invasive Chirurgie (AMIC)
  • Österreichische Gesellschaft für Gefäßchirurgie
  • Österreichische Gesellschaft fürGastrointestinale Motilität
  • Gesellschaft der Ärzte Wiens
  • Österreichische Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie
  • Österreichische Gesellschaft für Senologie
  • International Gastro-Surgical Club
  • American Physiological Society
  • Fellow of the Royal College of Surgeons of England
  • Mitglied in zahlreichen Kommissionen der Medizinischen Fakultät der Universität Wien.

WISSENSCHAFTLICHE PREISE

  • Finlandia Prize 1986 (Association of International Vascular Surgeons)
  • Alexis Carell Preis 1986 (Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie)
  • Theodor Billroth Preis 1986 (Ärztekammer für Wien)
  • Wewalka Preis 1987 (Österreichische Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie)
  • Preis der Österreichischen Gesellschaft für Gefäßchirurgie 1987
  • Preis 1988 (Höchst Aktiengesellschaft)
  • Schering- Preis Wien 1992 (Österreichische Gesellschaft für Angiologie und Österreichischen Gesellschaft für Gefäßchirurgie