Mission Statement

Die chirurgische Onkologie stellt einen essenziellen Teilbereich der Therapie solider Tumoren dar. Sie ist einer rapiden Entwicklung unterworfen und bedarf zur Erfüllung unseres wesentlichen Ansinnens der „best patient care“ nicht nur der ständigen Erneuerung unseres chirurgischen Wissens, sondern unserer Fähigkeit, Interdisziplinarität zu kennen, zu verstehen und vor allem zu leben. Qualität vereint die Umsetzung aller Stufen der Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren: vom Screening und der Prävention, der frühzeitigen Detektion, der Diagnose, dem Staging, der lokalen und systemischen Therapie, dem Follow-up und der Rehabilitation, aber auch der Begleitung auf dem letzten Weg.

Das neu aufgelegte Manual stellt eine Grundlage der derzeitigen chirurgisch-onkologischen Kenntnisse zur Verfügung, die von Experten im Bereich ihrer jeweiligen Spezifikationen verfasst wurden. Sie geben Ihnen einen Überblick über derzeitige Standards und zeigen auf, in welchen Teilbereichen dringender Bedarf an verbesserbarem onkologischem Verständnis und an Therapie vorliegt. Genau dort sind wir tagtäglich aufgefordert, im Management mit unseren Patienten das innovative Denken und die Kooperation mit anderen Spezialisten zum Wohle unserer Patienten in den Vordergrund zu stellen.

Im Namen des Vorstandes der Österreichischen Gesellschaft für chirurgische Onkologie wünsche ich Ihnen viel Freude mit dem neuen Manual und hoffe, Sie finden in den vorliegenden Beiträgen Antworten auf Ihre Fragen. Sollten Sie Unklarheiten oder Verbesserungsnotwendigkeiten entdecken, bitte ich Sie, uns diese mitzuteilen.

Auf dem Wege zur personalisierten Tumortherapie,
Univ.-Prof. Dr. Thomas Grünberger
Präsident der ACO-ASSO