Nr. 1

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Es ist mir eine große Freude den ersten Blog präsentieren zu dürfen. Nachdem ich die Urkunde des Stipendiums am Gesellschaftsabend der 33. Jahrestagung der ACO-ASSO überreicht bekommen habe, geht es mit dem Fellowship ab November los. Vor dem Beginn gehören verschiedene Angelegenheiten, die ich den nächsten Fellows hiermit mitteilen darf, organisiert. So kann die Vorbereitung vielleicht etwas erleichtert werden.

In meinem Heimatspital wurde mir für den Zeitraum des Stipendiums ein Sonderurlaub unter Entfall der Bezüge genehmigt. Die Krankenversicherung und gegebenenfalls auch die Sozialversicherung müssen beantragt und die Kosten von einem selbst übernommen werden. Man kann sich damit direkt an die Krankenkasse oder auch an die Ärztekammer wenden. Bei der Ärztekammer für Niederösterreich habe ich auch den Antrag auf Ermäßigung der relativ hohen Wohlfahrtsfondsbeiträge eingereicht. Die Entscheidung ist noch ausständig.

Da aufgrund der langen Warteliste leider kein Zimmer im Personalwohntrakt des LKH Graz sowie kein Parkplatz verfügbar sind, musste ich selbst beides organisieren.

Während des Aufenthaltes in Graz plane ich die Teilnahme an folgenden onkologischen Fortbildungen:
https://www.aco-asso.at/rare-tumors-update-gistnet/
http://www.hpb-innsbruck.at/2016/en/index.php

Nach der persönlichen Vorstellung bei Herrn Prof. Mischinger bin ich nun schon gespannt auf Alles, was ich hier sehen und lernen werde!