Nr. 10

Der Österreichische Chirurgenkongress ist natürlich ein Pflichttermin im Rahmen des Krebsstipendiums. Durch aktive und passive Teilnahme am Kongress konnte man weiter Kontakte in der onkologisch-chirurgischen Welt knüpfen und die aktuellen Updates der state-of-the-art Chirurgie verfolgen.

Im Rahmen einer ACO-ASSO Vorstandssitzung konnte ich außerdem dem ACO-Vorstand ein Update nach ¾ der absolvierten Zeit des Krebsstipendiums geben. Es entstand eine gute und produktive Diskussion wie man das Fellowship in Zukunft noch optimieren bzw. weiter Aspekte der onkologisch-chirurgischen Ausbildung anbieten kann.

Am Chirurgenkongress bekam ich auch die Möglichkeit mit Prof. Mischinger, der Ordinarius der Chirurgie der Medizinischen Universität Graz über meine nächste Rotation sprechen, die mich an seine Abteilung führen wird. Außerdem konnte ich bereits auch einige organisatorische Dinge für die letzte Rotation klären.