Geschichte der ACO-ASSO: das Jahr 2008

Startschuss des Qualitätssicherungsprojektes unter Mitwirkung der Arbeitsgruppen: „Leber/Galle/Pankreas“, „Schilddrüse“ und „Ösophagus/Magen/Dünndarm/GIST“. Es nehmen österreichweit 14 Zentren teil.

Jänner 2008

Winterklausur in Brand, Vorstandsbeschluss, das ACO-ASSO Manual in Printform wieder neu aufzulegen, jedes neue Mitglied soll als Willkommensgeschenk ein Exemplar erhalten. Die voraussichtliche Neuauflage wird mit Anfang 2009 festgelegt.

21.05.2008

ACO-ASSO Preis Verleihung im Rahmen des 49. Österr. Chirurgenkongresses Innsbruck an Dr. Dietmar Tamandl, Chir.Univ.Klinik, MUW

05.–06.09.2008

2nd Austrian Esophagus Symposium and 3rd Annual Esophageal Motility and Gastroesophageal Reflux Conference, Wien. Findet abermals unter der Schirmherrschaft der Austrian Society of Surgical Oncology (ACO-ASSO) statt. Organizing Committee: J. Lenglinger, F.M. Riegler, J. Zacherl (Medical University Vienna), R. Tutuian (University of Zürich), hochkarätiges, international besuchtes Symposium mit rund 70 Teilnehmern.

02.-04.10.2008

25. Jahrestagung der ACO-ASSO: „Multimodale Behandlung des kolorektalen Karzinoms – Anforderung an und seitens der Chirurgie“, St. Wolfgang.
Kongresspräsident: Univ. Prof. Dr. Hubert Hauser.
Die Tagung findet gemeinsam mit der Österr. Ges.f.Chir. Onkologie (Fortbildungsreferat) , Chir. AG. Onkologie Dt. GS. für Visceralchirurgie, EFR, ABCSG Kolorektal statt.Dieser Kongress wird erstmalig gemeinsam mit der 99. Fortbildungsveranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie abgehalten. Mit rund 400 Teilnehmern, 40 Vorträgen, einem Satellitensymposium und einem Round Table konnten viele der mit dem kolorektalen Karzinom befassten Kollegen erreichet werden. Besonders erfreulich war auch die Teilnahme von 124 Ausbildungsassistenten.

Verleihung des Georg Stumpf Stipendiums 2008 an Frau Dr. Irmgard Kronberger, Chir. Univ. Klinik, MUI.

02.10.2008

Univ. Prof. Dr. Thomas Gruenberger (Wien) wird zum President elect gewählt, er wird die Präsidentschaft von 2010 – 2013 übernehmen. Neuer Generalsekretär ist nunmehr Univ. Prof. Dr. Hubert Hauser (Graz), neuer Schriftführer Priv. Doz. Dr. Paul Sungler (Salzburg). Neu im Vorstand ist auch: Univ. Prof. Dr. Kandioler (Wien).

Arbeitsgruppenleiterwechsel:
„Leber/Galle/Pankreas“: Univ. Prof. Dr. Klaus Kaczirek und
„Mamma:“ Univ. Prof. Dr. Florian Fitzal

ACO-Manual updates:
„Management des Cholangiokarzinoms“ – Dr. Tamandl, Prof. Gruenberger,
„GIST-Gastrointestinale Stromatumore“ – Prof. Schoppmann, Prof. Zacherl.

Ab 01.01.2009

soll eine Beilage über gastrointestinale Tumore in der Zeitschrift für „Gastroenterologie und Hepatologie“ (Verlag Krause und Pachernegg) als ACO-ASSO Beilage stattfinden mit der Option, ab 01.01.2010 ein/das eigene Journal herauszugeben. Themen der Beilage sollen Fallberichte und forensische Aspekte sein, es soll ein ACO-ASSO Mitglieder- und Mitteilungsforum geben, Hinweise und Gelegenheit für Onlinefortbildung, sowie das Erlangen von DFP-Punkten über das Verlagsportal möglich sein. (Vorstandsbeschluss vom 2.10.2008).