Univ.-Prof. Dr. Sebastian Friedrich Schoppmann

President Elect (2017-2019)
Generalsekretär

Leitender Oberarzt der Universitätsklinik f. Chirurgie
Stv. Leiter der Abteilung f. Allgemeinchirurgie
Leiter Upper-GI-Service 
Koordinator der Cancer Comprehensive Center GET-Unit
 
Medizinische Universität Wien, AKH Wien
Währinger Gürtel 18-20

Tel: 01-40400-56210,
Fax: 01-40400-56410
sebastian.schoppmann@meduniwien.ac.at


CURRICULUM VITAE

Persönliche Informationen

 
Name Ao. Univ.-Prof. Dr. Sebastian Friedrich Schoppmann, FACS
Geburtsort Mainz, Deutschland
Nationalität Deutsch
Familienstand Verheiratet, Dr. Alexandra Schoppmann 4 Kinder (Paul 8, Jan 6, Lukas 4, Sophie 2)

Schule und Studium

1980 -1982 Besuch der Waldorfschule, San Francisco, Californien, USA
1982 – 1984 Besuch der Allgemeinen Grundschule Ulm, Deutschland
1984 – 1986 Besuch der Volksschule Weidling, Klosterneuburg, Österreich
1986 – 1994 Besuch des BG, BRG und BORG Klosterneuburg, Österreich
20. Juni 1994 Reifeprüfung BG Klosterneuburg, Österreich
1994 – 2000 Studium der Humanmedizin, Universität Wien
1. Feb.1997 – 31.Okt. 2000

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ultrastrukturpathologie ds Institut für Klinische Pathologie Wien

12.Okt. 2000

Verleihung des Akademischen Grades „Doktor der gesamten Heilkunde“ Dissertation: „Lymphatic Microvessels in Invasive Breast Cancer (D. Kerjaschki)

Schule und StudiumPostgraduelle Ausbildung

Nov. 2000 – März 2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter FWF SFB Fonds des Instituts für Gefäßbiologie und Thromboseforschung
Jan.– Juli 2001 PostDoc am Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie (IMP)
April 2001 bis Jan. 2002 Facharztausbildung zum Facharzt für Klinische Pathologie, Klinisches Institut für Klinische pathologie
Jan. 2002 bis 2007 Facharztausbildung zum Facharzt für Allgemeinchirurgie an der Abteilung für Allgemeinchirurgie Universitätsklinik für Chirurgie, Medizinische Universität Wien
2006 Aubildungsstelle zur Facharztausbildung Abteilung für Allgemein- und Gefäßchirurgie Landeklinikum St. Pölten (Klinische Auswärtsrotation)
2006 Verleihung der Venia docendi im Fach Chirurgie der Medizinischen Universität Wien („ Lymphatische Metastasierungsmechanismen beim humanen Karzinom und deren klinische Signifikanz“)
1. März 2007 Verleihung des Titels außerordentlicher Universitätsprofessor
14.Dezember 2007 Ernennung zum Facharzt für Allgemeinchirurgie
2009 Ernennung zum Additivfacharzt für Viszeralchirurgie
2016 Ernennung zum Additivfacharzt für Chirurgische Intensivmedizin
2018 Ernennung zum Zusatzfacharzt für Gefäßchirurgie

Beruflicher Werdegang

April 2001 bis Jan. 2002 Facharztausbildung, Klinisches Institut für Klinische Pathologie
Jan. 2002 bis 2007 Facharztausbildung zum Facharzt für Allgemeinchirurgie
14.Dezember 2007 Ernennung zum Facharzt für Allgemeinchirurgie
Okt. 2008 bis Feb. 2009 Fellow – Konsulent für Oberbauchchirurgie Prince Court Medical Centre, Kuala Lumpur, Malaysien, Medical University Vienna International
2009 – aktuell Ernennung zum Oberarzt der Abteilung für Allgemeinchirurgie
2010 – aktuell Principal Investigator Upper-GI-Research Labor der Chirurgischen Forschungslaboratorien der Universitätsklinik für Chirurgie
2012 – aktuell Ernennung zum Stationsführenden Oberarzt der Abteilung für Allgemeinchirurgie, Universitätsklinik für Chirurgie, Medizinische Universität Wien
2012 – aktuell Leiter der Arbeitsgruppe Magen- Ösophaguschirurgie der Abteilung für Allgemeinchirurgie der Universitätsklinik für Chirurgie, MUW
2013- aktuell Leiter des Tumorboards Magen – Ösophagus – GIST des Comprehensive Cancer Centers Vienna, Medizinische Universität Wien
2013 – aktuell Koordinator der Comprehensive Cancer Center Gastroösophagealen Tumor Unit (CCC-GET) der Medizinischen Universität Wien
2016 Ernennung zum Fellow of the American College of Surgeons (FACS)
2016 – 2018 Stellvertretender Abteilungsleiter der Klinischen Abteilung für Allgemeinchirugie, Universitätsklinik für Chirurgie, Medizinische Universität Wien
2018 Gastprofessor an der University of Southen California, Keck School of Medicine USC (J. Lipham)
2019 – aktuell 2. Stellvertretender Abteilungsleiter der Klinischen Abteilung für Allgemeinchirugie, Universitätsklinik für Chirurgie, Medizinische Universität Wien
2019 bis jetzt Gastprofessor an der Universita degli studi di Milano, Department of Surgery, IRCCS Policlinico San Donato, Mailand, Italien (L. Bonavina)
 
2.6 Leitungsfunktionen in nationalen und internationalen Fachgesellschaften
2009 – 2011 Curriculumsdirektor Vienna Office der European Society of Quality in Healthcare (ESQH)
2010 – aktuell Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgische Onkologie – Austrian Society of Surgical Oncology (ACO-ASSO)
2013 – aktuell Vorstandsmitglied des GIST-Panels Austria
2014 – aktuell Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgische Onkologie – Austrian Society of Surgical Oncology (ACO-ASSO)
2017 – aktuell Sekretär des Austrian/Hungarian Chapters of the American College of Surgeons
2017 – aktuell Generalsekretär des Vereins zur Förderung von Wissenschaft und Forschung in den neuen Universitätskliniken am Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien (vfwf)
2017 – aktuell Secretary of the Central and Eastern European Association for the Study of Barrett’s Esophagus
2017 – aktuell Permanentes Mitglied des Scientific Committee of the World Organization for Specialized Studies on Diseases of the Esophagus (OESO)
2018 – aktuell President elect Österreichischen Gesellschaft für Chirurgische Onkologie – Austrian Society of Surgical Oncology (ACO-ASSO)
2018 – aktuell Mitglied des European Society of Surgical Oncology (ESSO) Membership Advisory Committee
2018 Gründungsmitglied der American Foregut Society (AFS)
2018 – aktuell Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Roboterchirurgie (ÖGR)
2018 – aktuell Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Ösophaguschirurgie
2019 – aktuel Präsident elect des Arbeitsgemeinschaft Minimal Invasive Chirurgie (AMIC)
 
2.7 Leitende Funktionen bei nationalen und internationalen MedizinischeVeranstaltungen
2009 Kongresssekretär der 26. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgische Onkologie „ Individualisierte Krebstherapien“
2010 Kongress Sekretär der 27. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgische Onkologie „ GIST – Gastrointestinale Stromatumore“
2011 Organisationskomitee Arbeitsgesellschaft für Magentumore (AGMT) & ABCSG Tagung – Gastrointestinale Tumore
Seit 2013 Leitung zahlreicher Veranstaltungen der CCC-GET Unit des Comprehensive Cancer Centers Vienna mit internationaler Beteiligung
2014 Scientific Commitee 24th World Congress of the International Associations of Surgeons, Gastroenterologists and Oncologists
Seit 2014 Leitung Minimal Invasive Chirurgie (MIC) Basic & Advanced Workshops im Rahmen des CCC-GET (Laparoskopische Techniken am Schweinemodel) vierteljährlich
2014 Präsident der 31. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgische Onkologie „ Multimodale personalisierte Tumortherapie“
2015 Leitung Reflux multidisziplinär – Meeting Upper GI Research and Service (Van Swieten)
2016 Leitung ( gemeinsam interdisziplinäre mit M Raderer, B Niederle) CCC-Update Rare Tumors (GIST/NET)
2018 Co – Leitung (M Preusser) Update CCC-GET zur Behandlung von Tumoren des Magens und der Speiseröhre
2018 Local Chair des International Congress of the International Society of Diseases of the Esophagus (ISDE), Vienna
2019 Mitglied des Scientific Committee des 13th International Gastric Cancer Congress IGCC 2019, Prag, Tschechien
2019 Invited Faculty to the 11th International EFR – European Federation for coloRectal Cancer – Congress
 
2.8 Auszeichnungen
2003 Billroth-Preis der Ärztekammer für Wien (Erstautor)
2004 Förderungspreis des Fonds der Stadt Wien für innovative interdisziplinäre Krebsforschung (Erstautor)
2007 ACO-ASSO-Preis der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgische Onkologie (Erstautor)
2007 Billroth-Preis der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie (Co-Autor)

WISSENSCHAFTLICHE KOOPERATIONEN UND BIBLIOGRAPHIE

Klinische und wissenschaftliche Kooperationspartner (Auswahl)

 
Keck School of University of Southern California, Department of Surgery, Los Angeles, USA
Foundation for Research and Education in Esophageal and Foregut Disease , Chicago, illinois
Universita degli studi di Milano, Department of Surgery, IRCCSPoliclinico San Donato, Mailand, Italien
University Hospital for Digestive Disease, University of Belgrade, Belgrade, Serbien
Allgemein- und Viszeralchirurgie, Schön Klinik Nürnberg Fürth, Deutschland
Fachklinikum für Innere Medizin, Diakonie Klinikum Jung-Stilling, Siegen, Deutschland
Centre for Integrated Healthcare Research, Durham University, Durham, United Kingdom
Metabolic Epidemiology Branch, Division of Cancer Epidemiology and Genetics, National Cancer Institute, NIH, DHHS, Bethesda, USA
Department of Dermatology, University Hospital Zürich, University of Zurich, Schweiz
Universitätsklinik für Chirurgie, Universität Innsbruck, Österreich
Ordensklinikum Linz, Abteilungen für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Linz, Österreich
St.Josef Krankenhaus Wien, Österreich
Klinikum Klagenfurt, Klagenfurt, Österreich
Universitätsklinik für Innere Medizin I, Medizinische Universität Wien, Österreich
Universitätsklinik für Innere Medizin IV, Medizinische Universität Wien, Österreich
Universitätsklinik für Radiologie, Medizinische Universität Wien, Österreich
Biomedizinische Forschung, Medizinische Universität Wien, Österreich
Institut für Krebsforschung, Medizinische Universität Wien, Österreich
Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Medizinische Universität Wien, Österreich
Universitätsklinik für Anästhesie, Allgemeine Intensivmedizin und Schmerztherapie, Wien, Österreich
Fudan University Zhongshan Hospital, Shanghai, China
Wilheminenspital, Wien, Österreich
Sozialmedizinisches Zentrum Nord, Wien, Österreich
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg, Deutschland
University of Texas, Health Transformation Building, Austin, Texas, USA
Ruprecht-Karls Universität Heidelberg, Klinisches Institut für Pathologie, Heidelberg, Deutschland
Klinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum Leipzig, Deutschland
Universität Lübeck, Klinik für Chirurgie, Lübeck, Deutschland
Kantonsspital Winterthur, Winterthur, Schweiz (Bern)
Inselspital Bern, Abteilung für Chirurgie, Bern, Schweiz
Klinik Beau-Site, Klinik Hirslanden, Bern, Schweiz
Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie, Mayo Clinic Arizona, USA
Institut für Klinische Pathologie, Medizinische Universität Wien
Abteilung für Pathologie, Biomedical Centre, Faculty of Medizine Pilzen, Charles University, Pilzen, Czech Republic
Harvard Skin Disease Research Centrer, Department of Dermatology, Brigham and Women’s Hospital, Harvard Medical School, Boston, MA, USA
Creighton University School of Medicine, Omaha, Nebraska, USA

3.2 Zusammenfassung Publikationen (Google Scholar, ISI Web)

 
Publikationen gesamt 192
Peer-reviewed Publikationen gesamt 185
Peer-reviewed Publikationen als Erst/Letztautor 102
Impact Factor aller Peer-reviewed Publikationen IF 864.8
Zitate aller Peer-reviewed Publikationen 5971
Impact Factor Peer-reviewed Publikationen als Erst/Letztautor IF 425.9
Zitate Peer-reviewed Publikationen als Erst/Letztautor 3146
Kapitel in Fachbüchern 7
 
Originalarbeiten in Peer-reviewed Journalen 124
Impact Factor Originalarbeiten in Peer-reviewed Journalen IF 456.6
Zitate Originalarbeiten in Peer-reviewed Journalen 5711
 
Originalarbeiten in Peer-reviewed Journalen als Erst/Letztautor 60
Impact Factor Originalarbeiten in Peer-reviewed Journalen als Erst/Letztautor IF 247.9
Zitate Originalarbeiten in Peer-reviewed Journalen als Erst/Letztautor 3108
H-Index 35

Download Bibliographie

 

Top